Dienstag, 18. April 2017

Bäume im Hochzeitskleid

Wir hatten im April schon wirklich herrliche, sonnige und vor allem warme Tage. Da kommen Frühlingsgefühle auf und so mancher schmiedet Hochzeitspläne.
Hmmm... ich habe einen Blick in unseren Garten geworfen und es scheint, als hätten auch unsere noch jugendlichen Obstbäumchen schon ihre Hochzeitsgarderobe anprobiert.



Leider täuscht der erste Eindruck ein wenig, denn in den letzten Tagen sind die Temperaturen bei uns deutlich gesunken und die Wettervorhersage ist nicht gerade die Beste. Schneefall und Minusgrade sind uns prophezeit worden!
Das ist für unsere kleinen Marillen- oder Pfirsichbäumchen einfach zu kalt. Daher musste ich sie mit Vlies warm einpacken, damit sie in den nächsten Tagen auch gut geschützt sind.


Das kleine Apfelbäumchen, dessen Blüten gerade erst aufgegangen sind wurde genauso warm angezogen,


wie unser Mini-Marillenbäumchen, das in diesem Jahr vermutlich noch keine Früchte tragen wird, aber dennoch nicht erfrieren soll.


Der größere Säulenmarillenbaum hat ein paar Fruchtansätze und ich hoffe, dass diese mit dem Hochzeitskleid vor der Kälte gut geschützt sind.



Auch Spinat, Liebstöckl oder Radieschen haben eine Schutzfolie bekommen... sicher ist sicher!



Und Brocoletto, Kohlrabi, Karotten oder Brokkoli sollen es auch schön warm haben.

Es ist nicht wirklich der Anblick, den man sich im April wünscht, aber ich hoffe, dass die kleinen, zarten Pflänzchen so die kalten Tage, die auf uns zukommen, gut überstehen.



Sogar unsere Kartoffelpyramide darf mal ein Kleid anprobieren - ich finde, sie sieht ein wenig gealtert aus in diesem weißen Kleid.

Ich hoffe, dass dieser Kälteeinbruch bald überstanden ist und das Vlies wieder im Schuppen verstaut werden kann! Denn es gibt doch nichts Schöneres, als Bäume im grünen Blätterkleid, oder?

Ich hole mal meine warmen Socken aus dem Kleiderkasten und lege ein wenig Holz im Ofen nach.... und wünsche euch hoffentlich frostfreie Tage.

Eure Marie



Wenn dir mein Blog gefällt, kannst du mir auch auf 


http://mcmaries-kleingartenwelt.at/
facebook unter McMaries Kleingartenwelt,
https://twitter.com/McMariesWelt oder
https://www.youtube.com/channel/UCVPrBOkvvgpnevVK9tigaMA
folgen. 



Ich freue mich über jedes Like und besonders über neue Abonnenten!

Kommentare:

  1. Ja dann Mal viel Glück mit den Klamotten an den Pflanzen 😁 beimmir sieht es genau so aus. Säulenbirne und Säulenkirsche in Vlies gewickelt, Kartoffeltonnen mit Vlies bedeckt, Gemüse im Beet mit Vlies bedeckt und die Kübelpflanzen wieder rein geräumt. Nur die riesigen Palmen müssen draussen bleiben die sind einfach zu schwer für regelmäßige Transporte. Früh liegt jetzt immer Schnee und diese Nacht sollen vier Grad Kälte kommen. Betreff bin Mal gespannt ....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mittlerweile haben wir einen winterweißen Garten :-( und es soll morgen kälter werden....

      Löschen
  2. Hallo ich sehe bei dir im Hintergrund Wasser, dies Wasser ist wärmer als der Boden und hilft auch gegen Bodenfröste, so wie im alten Land an der Elbe.

    Ich sähe nie vor Anfang Mitte Mai es kommt dann viel sicherer und auch schneller.
    Lg. Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frauke, leider ist das Wasser ein künstlich angelegter Teich - also ich vermute mal, dass der uns bezüglich Wärme nicht viel hilft...
      Leider hat es heute den ganzen Tag geschneit - wir hatten Mitte April noch nie so viel Schnee! Bisher hat das Aussähen im April immer gut funktioniert - mal sehen, ob dieses Jahr alles überlebt, sonst muss ich auch nachsäen.
      LG Marie

      Löschen
  3. Oh Mann, da haben wir gerade das gleiche Blog-Thema diese Woche, Marie :-(. Dabei würde ich lieber über Blüten und Austrieb schreiben, aber es hilft nix, der Spätfrost will überstanden werden ... Ich drücke uns die Daumen!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Marie, oh ja... mir ist auch ganz Angst und Bange. Die Obstbäume haben wir auch, soweit das noch möglich ist mit Fließ eingehüllt. Aber den kompletten Garten verhüllen, das ist halt nicht drin. :-( Meine Pfingstrosen sind schon ca. 30cm hoch, sie sehen nach dem Schneefall von gestern einfach nur erbärmlich aus. Rittersporn & Co. ebenfalls. Die Frostnächte haben wir hier bei uns aber erst noch vor uns. Da hilft nur noch beten.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja den ganzen Garten kann man leider nicht verhüllen. Ich hoffe, dass die nächsten Nächte nicht so kalt werden, wie vorhergesagt - drück auch dir die Daumen!
      LG Marie

      Löschen
  5. Hallo Marie,
    na die hast du aber wirklich gut eingepackt. Es sah alles schon so schön grün aus und überall hat es wunderbar geblüht - und jetzt muss alles verhüllt werden. Unglaublich schade, hoffen wir, dass die Kleidchen alles gut schützen.

    Ich habe in unserem Garten auch versucht so viel zu schützen wie es eben geht. Heute Morgen lag auch bei uns Schnee. Frost hatten wir bisher noch nicht, soll aber die nächsten Nächte folgen..

    Dann hoffen wir mal alle ganz doll, dass unsere Gärten diesen Einbruch gut überstehen.
    Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Marie,
    das bunte Tulpenbeet ist so eine Augenweide. Ich freue mich immer wieder aufs Neue über diesen fröhlichen Anblick.
    Und wie der Kater da oben auf dem Rosenbogen thront ist zu schön. Er ist bestimmt der Ansicht, den hättet ihr speziell für ihn aufgebaut *lach*.

    Da drücke ich dir mal die Daumen, dass deine Hilfsmaßnahmen eure schönen Bäumchen und das Gemüse gut durch die frostigen Tage bringen. Wäre ja zu schade wenn nun alles kaputt gehen würde.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  7. Ohjemine! Überall das gleiche mit dem Wetter. Na, es wird schon wieder besser!
    LG
    Sigrid

    AntwortenLöschen